Anrudern in Flecken

Taufe von und mit Rosé! Ist Arkona dicht?

Am 9. April wurde endlich offiziell in Flecken Zechlin angerudert. Auch dort musste natürlich vorher noch gründlich geputzt werden. In Neuruppin hatten wir am vergangenen Wochenende schon sehr viel Spass beim Start in die Saison, in Flecken wurde das ganze noch gesteigert. Schon beim Putzen haben wir sehr viel gelacht: Dank Karsten sind sämtliche Rohre frei, Britta hat mit Hingabe die WCs gereinigt, Heike Löcher gebohrt, Ramona und Pips diese wieder gestopft ... (mehr Bilder davon sind auf der Zechliner Seite).

Unseren Vierer Arkona, den Pips in ihrem Urlaub runderneuert hat, habe ich ja schon einige Male erwähnt. Ilona und ich durften ja ein kleines bisschen dabei mithelfen. Das Anrudern, war nun die passende Gelegenheit, um das Boot zum ersten Mal nach dem Lifting wieder zu Wasser zu lassen. Die Spannung war riesig, vor allem bei Pips. Sie wollte schließlich ins Wasser springen, wenn das Boot nicht dicht ist!

Arkona und die Zechliner Ruderer sagen:„Danke Pips!”

Es folgte gleich ein weiteres Highlight. Der neue gesteuerte Einer wurde von unserer 2. Vorsitzenden Martina auf den wohlklingenden und -schmeckenden Namen Rosé getauft. Womit, das steht natürlich außer Frage.

Nach der Zeremonie machten wir uns für das Anrudern fertig. Eigentlich wollten wir zum Kaffeetrinken fahren, aber es war schon recht spät, so dass wir uns für den Herrenzootzen als Ziel entschieden. 

Ein ereignisreicher Tag mit etwas Arbeit, etwas Rudern und ganz viel Lachen liegt hinter uns ...und nächstes Wochenende wird schon wieder gerudert!

Von Pips haben wir übrigens noch was gelernt: wwww.= wuchtige Weiber wollen wanderrudern :-) Hat sie uns etwa dick genannt?