32. Mirower Rudertreffen 25.-27.08.2017

Unterwegs als Ersatz-Ente

Beim diesjährigen Mirower Wanderrudertreffen wurde mir eine besondere Ehre zu Teil: Ich durfte als Ersatz im berühmt-berüchtigten Entenachter mitfahren.

Gruppenfoto (zum Vergrößern wie immer anklicken)

Gelb-Orange schmeichelt nicht gerade der Figur, aber da muss man als Ente eben durch. Doch beginnen wir den Bericht von vorn:


Am Freitagabend wurden die Gäste wie immer ganz herzlich von den Mirowern empfangen - mit Bier, Sekt und Stullen. Der Mirower See bot einen wunderschönen Anblick im Abendrot.

Nach kurzer Nacht und ausgiebigem Frühstück, wurden die letzten Änderungen an der Bootseinteilung vorgenommen. VL Mischa hatte mit einigen Ausfällen und besonderen Wünschen zu kämpfen. Die Besatzung des Entenachters war gesetzt und konnte sich derweil ganz der Dekoration des Bootes widmen. Ich wurde mit allem, was eine Ente braucht ausgestattet. Von Dorén gab's sogar eine eigene Gummiente geschenkt! Hier ein Einblick in die Grundausstattung. Eine detaillierte Beschreibung der Enten findet ihr auf der Entenhomepage (Link oben).

Mit Schirm, Charme und Kielhund starteten wir in einen schönen Rudertag.

Doch die Idylle trog! Wer von euch denkt, dass uns niedlichen, braven Entchen doch wohl niemand etwas Böses wollen könnte, der täuscht sich! Die Entenjäger verfolgten uns im „Bösen Zweier“:

Die Strecke führte von Mirow über den Zotzen-, Vilz- und Schwarzen See bis zum Fehrlingsee. Danach legten wir zu einer Mittagspause mit Eintopf und Würstchen an der Badestelle von Schwarz an. Abends zurück in Mirow, erwartete uns nach 32 km dort schon ein leckeres, knuspriges Schwein und ein kühles Bier bzw. ein Gläschen Sekt dazu. Hier die Bilder des Tages:

Am Sonntag stand noch eine kleine Ausfahrt in Richtung Leppinsee auf dem Programm. Der Entenachter mit Steuerküken Maria, legte natürlich in Entenhausen an.

Vielen Dank für das schöne Treffen an alle Teilnehmer und

für die tolle Organisation an das Team rund um VL Mischa!

Hier noch zwei Links:

RV Mirow WRT Bilder

RV Zechlin Bericht

... und vielen Dank für die Bilder u.a. von Evi und Ilona!