Himmelfahrt

Pretty in pink und doch zu alt!

Die Wanderfahrt über das verlängerte Himmelfahrtswochenende ist immer ein Highlight für die Ruderer des RV Zechlin und führt auch Freunde aus anderen Vereinen zu uns.

Ich konnte in diesem Jahr leider nur Donnerstag und Samstag teilnehmen. Dafür durfte ich am Herrentag im rosa Vierer mit Elke, Heike, Ilona und Martina nach Rheinsberg mitfahren. Auf dem Wasser und an Land waren wir natürlich wieder eine Augenweide. So manch ein Motorbootfahrer hätte bei unserem Anblick fast ins Schilf gesteuert und nur zwei Jahre jünger, wären wir sogar von jungen Männern abgeschleppt worden! Rheinsberger Rudergäste aus der Schweiz fragten schließlich noch, ob wir ein Frauenruderclub wären oder vielleicht unsere Männer ertränkt hätten? Das ließen wir lieber unkommentiert. Auf der Rückfahrt hörten wir dann noch aus einem vorbeifahrenden Boot: „Ihr seid das Beste, was ich heute gesehen habe!" Vielleicht sollte ich nach diesem Tag meine Lieblingsfarbe, bisher grün, nochmal gründlich überdenken!


Nach einem Arbeitstag ging es am Samstag in normaler Ruderkleidung in Richtung Kagar. Leider war der Bach durch einen umgefallenen Baum versperrt, so kehrten wir etwas früher in Zechlinerhütte zum Mittagessen ein. Das Dessert nahmen wir dann beim Achter um die Ecke zu uns. Abends in Flecken gab es dann auch noch leckeren Räucherfisch. Ein wahrer Schlemmertag! Hier einige Bilder der zwei Rudertage, übrigens mit 32 und 25 Kilometern:

Weitere Infos/Bilder auf der Seite des RV Zechlin.